since 1985

SSL SAFE

Japanischer Grüntee/Sencha  ist der meistgetrunkene Tee in Japan, und das aus gutem Grund: seine anregenden Eigenschaften (durch das enthaltene Koffein) werden ebenso geschätzt  wie seine Aromen, die von zartbitter bis süßlich reichen. Dazu kommt sein hoher gesundheitlicher Wert. Seine Qualität ist abhängig von der Erntezeit, seiner Herkunft, seiner Behandlung während des Wachstums und nach der Ernte. Das stärkste Aroma haben die Blätter der ersten Jahresernte im April. Sencha wird nach der Pflückung unterschiedlich lange bedampft, um eine Oxidation zu unterbinden und die Grünfärbung von Blatt und Tee zu sichern... welches den aufgegossenenTee schon optisch zum Genuss werden lässt. Sencha wird im Gegensatz zu Kabusecha und Gyokuro nicht beschattet vor der Ernte. Teemenge, Ziehdauer sowie Wassertemperatur und -qualität  bestimmen entscheidend den Geschmack. Es ist möglich, die gleichen Blätter mehrfach aufzugießen, in der Regel 2-4 mal. Am besten findet man durch Ausprobieren heraus, welche Zubereitung die eigenen Geschmacksknospen am meisten erfreut.


Seite
  1. 1
  2. /
  3. 2
Seite
  1. 1
  2. /
  3. 2